Nächster Termin:

12. Dezember: Lesebühne im Ponyhof

Ticketreservierung

ACHTUNG! 2G+-Regeln! Seid geimpft oder genesen UND bringt ein aktuelles Testergebnis mit!

Zu Gast: Ella Carina Werner (Hamburg)

Die Lesebühne auf Facebook:




News

+++ Überall ab sofort 2G+ +++
Alle Veranstaltungen, die wir geplant haben - ob es im Ponyhof oder in der KÄS ist - sind 2G+-Veranstaltungen, soll heißen: Wir können nur Geimpfte und Genesene mit Nachweis einlassen, die sich zusätzlich noch tagesaktuell getestet haben. Teststellen findet ihr auf corona-test-hessen.de, die meisten sind auch sonntags geöffnet (aber besser schon mittags hingehen, ge?). Danke! Küsse (consensual)!

• Die Lesebühne geht in den Ponyhof! (mit 2G+!)
Sonntag, 12. Dezember 2021
20:00 Uhr
Ponyhof
Klappergasse 16
Frankfurt-Sachsenhausen
Eintritt: 8 Euro
Tickets
Der letzte reguläre Termin des Jahres, bevor wir kurz vor Silvester unseren Jahresrückblick in der KÄS spielen (siehe unten). Neue Texte, schnafte Lieder, heiße Ansagen und neue "Welthits auf Hessisch". Aus Hamburg kommt die großartige Ella Carina Werner zu uns, frühere TITANIC-Redakteurin und Autorin des hochgelobten Geschichtenbands "Der Untergang des Abendkleides". Wenn das mal keine Adventsfreude ist.
Gefördert im Rahmen von "Neustart Kultur" der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V. Echt jetzt. Kein Witz. Danke, Merkel!

• Der Elfer ist gerettet!
Good news, everyone! Der Elfer hat tatsächlich neue Räume gefunden und das ganz in derNähe. Er wird in Zukunft in der Kleinen Rittergasse zu Hause sein, was uns sehr freut. Da muss noch einiges erledigt werden, streichen, renovieren, "Welthits auf Hessisch"-Aufkleber auf die Klospiegel applizieren, ezeddera. Wenn ihr unserer Heimstatt helfen und damit explizit nichtballermanneske Kultur in Alt-Sachsenhausen unterstützen wollt, dann spendet doch einen Betrag eurer Wahl über betterplace.me an den Elfer. Er freut sich und kann es gut gebrauchen.
Ab nächstem Jahr werden wir dann auch wieder unsere regelmäßen Termine dort abhalten. Freude!

• Der Jahresrückblick in der KÄS (2G+)
Endlich kommt er wieder: Unser traditioneller Jahresrückblick. Nachdem wir ihn letztes Jahr ausfallen ließen, weil a) alle Theater zu waren und b) kein Schwanz Bock hatte, dieses Jahr nochmal vorgekaut zu bekommen, sind wir dieses Jahr wieder am "Stacht" (A. Laschet) und machen ein bisschen was los in der KÄS. Die besten Texte und Lieder des Jahres werden von uns mit einer Rafinesse, Chuzpe und Sprezzatura in ein Korsett gezwängt, auf dem "2021" steht. Und keine Angst: Es geht nicht nur um Corona.
Donnerstag, 30. Dezember 2021
20:00 Uhr
KÄS
Waldschmidtstraße 19
Frankfurt am Main-Nordend
Tickets
Alle Veranstaltungen in der KÄS finden nach 2G+-Regeln statt.


• YouTube-Kanal in Pause
Weil wir endlich wieder auftreten können, haben wir uns entschlossen, unsere digitale "Lesebühne to go" erst mal in die Sommerpause zu schicken. Live ist doch eh viel schöner als am digitalen Endgerät. Auf unserem YouTube-Kanal findet ihr aber noch alles unsere Videos aus der langen auftrittslosen Zeit, und sie haben nichts an Verve, Chuzpe und La vache qui rit verloren. High-Class-Schlonz aus dem oberen Bullshitregal!
Was bisher geschah:
15. Oktober: Shakespeare, die schweigsame Frau und die Tragödie der Meinungen.
15. November: Der wütende Englischlehrer, "Danke, Alkohol!" und die Nachbarin, die ihren Job sehr vermisst.
15. Dezember: Call me!, Öffentlicher Dienst und die Mathehausaufgabe in der Patchworkfamilie
15. Januar: Erklärte Sprichwörter, der viel zu stille Nachbar und ein Lied für den wütenden Facebookler
15. Februar: Wo die Ideen herkommen, was ich dir gesagt hätte und was die Nachbarn im Fernsehen sehen
15. März: Nix machen, das Ende des Patriarchats und der Hass auf IT
15. April: Nichts trinken, das Lied für den Professor und ein schlimmer Tag
15. Mai: Allein in Brandenburg, Nicht mein Problem und Dein Kinn
23. Juni (ja, war bissi später): Richtig hassen, wissen, was man will, und chinesische Lehnwörter



Wer die sind


Elis C. Bihn

Rheinhesse, Liederschreiber, Gitarrengott. Meister der absurden Komik, Vater der Nonsensreihen "Wandern mit Ulf" und "Dr. Doktor".

 


Tilman Birr

Schreibt Bücher und Lieder, spielt Soloprogramme und erhält Kabarettpreise mit bekloppten Namen. Er fährt viel Zug, denn er wohnt in Berlin.

   


Severin Groebner

Wienimport, Kabarettist, Kolumnist der "Wiener Zeitung". Von allen Mitgliedern spricht er das schönste "Ł" ("Auf dem L konnst Urlaub machen").

 



Newsletter


Hier kannst du dich für unseren Newsletter anmelden oder ihn abbestellen. Der Newsletter kommt einmal im Monat und weist auf Veranstaltungen der Lesebühne Ihres Vertrauens hin. Deine Emailadresse wird ausschließlich zu diesem Zweck genutzt, wir geben keine Daten weiter. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Deine E-Mail-Adresse:  

Du willst dich für unseren Newsletter
anmelden
abmelden

Mit der Anmeldung akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung

Powered by  SuperMailer




Impressionen

Fotos in hoher Auflösung gibt es in unserem aufwendig gestalteten Pressebereich.



Kontakt

für Auftritts- und Buchungsanfragen:
info (ätt) dielesebuehne.de



Impressum

Datenschutzerklärung



Credits

Fotos Titel, Severin Groebner, Elis C. Bihn:
M. Wehnemann

Foto Tilman Birr:
Marvin Ruppert

Fotos Impressionen:
Tilman Birr, M. Wehnemann